Bildmodul

Für die Printmedienindustrie und ihr Umfeld erschliessen wir relevante Trends und zukünftige Herausforderungen – und noch sehr viel mehr.

Jahresprogramm 2022
Generalversammlung
Donnerstag, 31. März 2022
Termin für die Generalversammlung 2023 wird rechtzeitig bekanntgegeben
Exkursion nach Modena, Bologna und Mailand 
Die Veranstaltung
„Wie Topbrands ihre Kunden emotionalisieren“
fand vom 23. Juni 2022 bis 25. Juni 2022 statt.
Die Teilnehmenden wurden begeistert und inspiriert bei zahlreichen Firmenbesuchen aus den Bereichen Medien, Automobile, Kunst, Mode und Kultur.
Programm ansehen
Herbst/Winterveranstaltung
Mittwoch, 30. November 2022, 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr in Aarau
Drohender Strommangel – selber (noch mehr) in Energiesysteme investieren?
Eine gemeinsame Veranstaltung von viscom und der Denkfabrik Visuelle Kommunikation
Programm ansehen
Bisherige Exkursionen

Inspirationen und Gestaltungsoptionen für das Zusammenarbeiten im Kontext der digitalen Transformation
Referate von Dr. Joel Luc Cachelin, Dr. Mark Schubert, Gerhard Andrey, Barbara Josef und Frank Bärtschi.
Firmenbesichtigungen und Praxisberichte bei Die Mobiliar, PostFinance AG, peka-metall AG, Witzig The Office Company AG und On AG.

Lösungsansätze und Perspektiven von «kollaborativen Wirtschaftsformen», «Sharing Economy» und «Disruption»
Referate von Prof. Dr. Adrian Müller und Dr. Angela Beckenbauer. Firmenbesichtigungen und Praxisberichte bei Uber, Margrit Meal, Mobility CarSharing, Crowdhouse, Faberplace und Vitra.

Trends und Entwicklungen in Marketing und Unternehmenskommunikation
Referate von Prof. Dr. Sabine Wölflick, Dr. Hans-Georg Häusel, Prof. Dr. Christian Hoffmann. Firmenbesichtigungen und Praxisberichte bei Audi (Brandmanagement, Forum Kundencenter usw.), Peschke Druck. Besuch Vorpremiere zum Münchner Oktoberfest.

Internet der Dinge und Industrie 4.0
Referat von Prof. Dr. Christian Hoffmann. Firmenbesichtigungen und Praxisberichte bei myStromer AG, Tesla, SBB AG, SAP AG und Swisscom AG.

Führende Firmen im Cluster der Medienindustrie
Firmenbesichtigungen und Praxisberichte bei Sonderegger AG, Steinemann Technology AG, Trendcommerce Group AG, Russmedia GmbH und Galledia AG. Besuch der Bregenzer Festspiele.

Kanäle und Plattformen über welche heute und zukünftig Dienstleistungen – auch im Printmedienbereich angeboten und eingekauft werden

Referate von Prof. Dr. Marcus Schögel, Michael Czarniecki, Michael Lustenberger, Dr. Darius Zumstein, Dr. David Koch, Pascal Hagedorn, Martin Ralph Ash, Sandra Kadora, Nina Heider, Bernd Zipper und Manfred Ritschard.

Firmenbesichtigung bei SAP, Besuch Konzert anlässlich Lucerne Festival.

Bisherige Tagungen

Markenführung – der „Verstärker“ für Dein Unternehmen (und für Dich)
Referate von Rolf Gruber (Richards & Gold), Dr. Adis Merdzanovic (ZHAW), Valerio Stallone (ZHAW); Praxisbeispiele von Enrico Baumann (Elektron AG), Markus Segmüller (Segmüller-Collection), Rolf Loepfe (Stämpfli AG)

Geschäftsmodell-Innovationen
Referat und Workshop mit Prof. Dr. Oliver Gassmann

Storytelling in Social Media – wie Storys entstehen und erzählt werden
Praxisbeispiele von Schweiz Tourismus, watson, printzessin

Trends und Entwicklungen im Content Marketing
Referat von Prof. Dr. Peter Mathias Fischer; Praxisbeispiel von John Deere.

Bisherige Referate
  • Aufstieg und Fall der deutschen Computerindustrie
  • Künftige Rolle von Print in der Unternehmens- und Marketingkommunikation
  • Wirtschaftshistorischer Rückblick auf frühere industrielle Revolutionen
  • Big Data – Chancen für die Grafische Industrie
  • Cloud Computing – Nutzen für Print- und Verpackungsdienstleister
  • Die Media Tech Initiative der ETH
  • Die Prinzipien von Agilität - Umsetzung bei Trivadis AG
  • Verändert «Corona» die Rolle von Print in zukünftigen Kommunikations- und Marketingkampagnen?
  • Glück kann man lernen - Das Bruttonationalglück und die praktische Anwendung in der Wirtschaft
  • Beispiele superagiler Unternehmen die während «Corona» ihr Geschäftsmodell angepasst haben
  • Übergeordnete Wirkungsweise gestörter Lieferketten und innovative Ansätze für die Zukunft
  • Papier in Zukunft doch vielleicht selber drucken anstatt kaufen? Was tun in der Versorgungskrise von Papier
  • Anforderungen erfolgreichen Verhandelns im Kontext von Verknappung und stark steigender Inputpreisen
Galerie
Zielgruppen
  • Die Denkfabrik ist als Verein organisiert und geniesst die Unterstützung von viscom. Diese ist aber unabhängig und wird ausserhalb der Verbandsstrukturen geführt.
  • Die Mitgliedschaft im Verein Denkfabrik steht allen Interessenten im Umfeld der Visuellen Kommunikation offen – im In- und Ausland. In der Regel sind die Vereinsmitglieder Inhaber, CEO, Geschäftsführer oder gehören der obersten Führungsstufe eines Unternehmens im weiten Umfeld der Kommunikationsmedien-, Verpackungs- und Printmedienindustrie an.
  • Eine Mitgliedschaft im Verein ist auch möglich für Partnerverbände von viscom oder für Weiterbildungs- oder Forschungsinstitute, mit welchen der Verein schon heute vielfältige Formen der Zusammenarbeit zum Nutzen der Mitglieder pflegt. Ebenso willkommen sind Kunden und Geschäftspartner der «Grafischen Industrie».
Zielsetzungen
  • Die Denkfabrik Visuelle Kommunikation will ihre Vereinsmitglieder mit relevanten Zukunftsthemen inspirieren und anregen.
  • Die Themen beleuchten unter anderem die Chancen der Digitalisierung. Diese werden mit Praxisbezug aufbereitet und in attraktiven Umgebungen vermittelt.
  • Wir suchen den optimalen Mix zwischen hochklassigen Referaten und spannenden Firmenbesichtigungen innerhalb und ausserhalb unserer angestammten Industrie.
  • Wir arbeiten aktiv mit erstklassigen Fachspezialisten, Hochschulen und Universitäten im In- und Ausland zusammen und pflegen eine enge Zusammenarbeit mit viscom.
Vereinsmitglieder
  • a&f systems ag
  • Basel West Unternehmenskommunikation AG
  • Bubu AG
  • CH Media Print AG
  • cube media AG
  • Druckwerk SH AG
  • ea Medien AG
  • Edubook AG
  • GOC Consulting GmbH
  • KAPAG Karton + Papier AG
  • Kasimir Meyer AG
  • Letsgo GmbH
  • Merkur Druck AG
  • viscom
  • Vögeli AG
  • Vogt-Schild Druck AG
  • W. Thomann AG
  • Werner Druck & Medien AG
  • Wolfau-Druck AG
Geschäftsstelle

Verein Denkfabrik Visuelle Kommunikation

CH-8112 Otelfingen

Rudolf Lisibach
Projektleitung
Telefon +41 79 402 91 56
info@denk-fabrik.ch

Margrit Lisibach-Bucher
Kassierin, Backoffice
Telefon +41 79 678 87 29
info@denk-fabrik.ch

webmaster@denk-fabrik.ch
Sämtliche Texte, Fotos und Logos dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Das Copyright liegt beim Verein Denkfabrik Visuelle Kommunikation. Die Verwendung oder Weitergabe des gesamten oder teilweisen Inhalts durch Dritte ist ohne ausdrückliche, schriftliche Zustimmung nicht gestattet.
© 2020, Verein Denkfabrik Visuelle Kommunikation

Vorstand

Im Vereinsvorstand engagieren sich Persönlichkeiten aus dem Umfeld der Visuellen Kommunikation. Der Vorstand ist unter anderem für die Auswahl der zu bearbeitenden Themen verantwortlich.

  • Rolf Steiner, Präsident
  • Thomas Freitag
  • Stefano Gazzaniga
  • Rudolf Lisibach
  • Markus Vögeli
Mitgliederbeiträge

Die Mitgliederbeiträge

Die Mitgliederbeiträge orientieren sich an der Anzahl Mitarbeitenden (FTE) der Mitgliederfirmen. Der Beitrag versteht sich als «Flatrate», weitere Kosten fallen für die Vereinsmitglieder nicht an.

Gemäss Beschluss der Generalversammlung vom 12. November 2020 werden die unten aufgeführten Mitgliederbeiträge für 2021 einmalig um 30% reduziert.

  • CHF 950.– pro Jahr für Unternehmen mit 1 bis 3 Mitarbeitenden
  • CHF 1900.– pro Jahr für Unternehmen mit 4 bis 10 Mitarbeitenden
  • CHF 3800.– pro Jahr für Unternehmen mit 11 bis 50 Mitarbeitenden
  • CHF 5700.– pro Jahr für Unternehmen ab 51 Mitarbeitende
Statuten
Statuten ansehen
Mitgliedschaft beantragen

    mat – Media Analytics Tool
    Bildmodul

    Was kann mat?

    mat ermöglicht mit einigen wenigen Klicks, und basierend auf objektiven wissenschaftlichen Grundlagen, die Auswirkung der Mediennutzung auf das Klima und die Umwelt zu berechnen. Eine gute Basis, um als Druckdienstleister, Agentur oder Medienpartner Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner und die Öffentlichkeit anzuregen, neue Perspektiven zu entdecken.

    Mitglieder des Vereins profitieren von der kostenlosen Nutzung des mat, dem Media Analytics Tool.